Dr

 

 

 

 

Startseite Bachblüten.jpg

 

Einführungpfeil braun rechts

 

Auf dieser Seite:

Site Map

Was sind Bach-Blüten?

Dr. Bach's Leben

Entstehung der Blütentherapie

Autorin

Weit mehr als

Placebo und Wunschdenken

 

 

innere Blumenwiese

Ethik

Wirkung

Tierbehandlung

Erfahrungswissen

Rechtliches

 

 

 

 

 

 

Was sind Bach-Blüten?

 

Die Bach-Blüten-Therapie ist eine Heilmethode,

die zu Beginn des 20. Jahrhunderts

von Dr. Edward Bach in England und Wales entwickelt wurde.

Er fand heraus, dass die Menschen 38 Verhaltensweisen zeigen,

mit einem positiven und einem negativen Potenzial,

z. B. Liebe/Hass, Toleranz/Intoleranz.

Dieses Verhalten ist überall auf der Erde gleich.

 

Gesundheit ist der natürliche Zustand des Körpers.

Dr. Bach erkannte bei seinen Forschungen:

  Negatives Verhalten erzeugt Krankheit.

  Die Heilkraft von 38 speziellen Blüten

kehrt negatives Verhalten in positives Verhalten um.

 

 

Wird die Persönlichkeit so gestärkt,

dass sie wieder in Harmonie mit der Seele kommt,

folgt körperliche Gesundheit automatisch.

 

Den Weg des Lebens kann man

gesund

nur in Harmonie gehen.

 

 

Bei der Behandlung mit Bach-Blüten

kommt es nicht darauf an,

welche körperlichen Beschwerden ein Patient hat.

  Bach-Blüten helfen,

den normalen, gesunden Zustand wiederherzustellen.

  Die Selbstheilungskräfte werden gestärkt.

Eine „innere Wüste“ kann zu einer blühenden Landschaft werden.

 

Die Blütenessenzen bestehen gemäß Aufdruck auf älteren Original-Fläschchen aus

*    einer D5-Verdünnung der jeweiligen Pflanze

*    in einer Traubenalkohol-Lösung mit 27 Vol.-%

in englischer Sprache: D5 dilution of … in a 27 % volume grape alcohol solution.

 

Verblüffende Wahrheiten über das Leben

werden erkennbar, wenn man Bach-Blüten mental anwendet.

 

 

 

 

 

 

Rock Rose

 

 

 

 

Entstehung der Blütentherapie

Dr. Bach war ein studierter Arzt mit einigen Zusatzprüfungen.

Unzufrieden mit der herkömmlichen Medizin, fand er in den homöopathischen Schriften von Samuel Hahnemann den Anstoß dazu, individuelle, homöopathisch aufbereitete Impfstoffe aus Darmbakterien herzustellen. Diese „Bach-Nosoden“ brachten ihm Erfolg und Anerkennung in der Ärzteschaft. Man verwendet sie noch heute. Die Darmbakterien waren Dr. Bach jedoch zu schmutzig, er wollte etwas Reines finden, das gleichwertig war.

Eines Tages bemerkte er einen Tautropfen auf einer Pflanze. Er spürte, dass in dem Wassertropfen die Heilkraft der Pflanze lag, vom Sonnenlicht eingefangen. Längst wusste er, dass negative Gemütsverfassungen Krankheiten auslösen. Sein Gespür für die unerwünschten Schwingungen seiner Patienten wurde immer feiner, gleichzeitig auch das Gespür für das individuell erforderliche Gegenmittel in der Pflanzenwelt, das negative Schwingungen in positive umwandeln kann.

 

  

     aus einem Buch von 2006, 70 Jahre nach Dr. Bach:

 

Zwar ist dein physischer Körper

nicht mit einem Einstellknopf

und einer Frequenzanzeige ausgestattet,

aber deine Emotionen sind das Instrument, das dir anzeigt,

ob deine Schwingungen optimal justiert sind.

Wenn du auf deine Emotionen achtest,

kannst du den Weg zu optimaler Schwingungs-Harmonie

mit deiner Ur-Kraft buchstäblich „erfühlen“.

Esther und Jerry Hicks

in „Absicht und Erfolg – Wie Sie Ihre eigene Realität erschaffen“

 

 

Dr. Bach stellte die Heilmittel mit Hilfe von Sonnenlicht oder als Abkochung her und ließ damit die Homöopathie hinter sich. 

Dass in den Pflanzen Energie steckt, die man sich zunutze machen kann, war für die studierten Köpfe der damaligen Zeit nicht nachvollziehbar. Die Ärztekollegen wandten sich von Dr. Bach ab. Das kümmerte ihn nicht, seine Erfolge sprachen für sich, insbesondere bei Patienten, denen man sagte, dass es für sie keine Heilung mehr geben könne.

Dr. Bach legte Wert darauf, dass jeder Mensch das passende Heilmittel preiswert bekommen oder selbst herstellen kann.

Er hat mit großem Eifer und mit Liebe zu den Menschen eine unglaubliche Lebensleistung erbracht.

37 Wild Rose-3

Nr. 37/Wild Rose

Mit dem Morgentau auf

einer Heckenrose,

die man überall findet,

kann man einen

Selbstversuch machen,

wenn man die Freude

am Leben verloren hat.

 

 

 

 

kasten gelb, bewährt

 

 

Weit mehr als Placebo und Wunschdenken

Bach-Blüten sind eine Weiterentwicklung der Tradition,

pflanzliche Heilmittel zu verwenden.

Die Wurzeln der Bach-Blüten-Therapie

liegen in der Bakteriologie und Homöopathie.

Trotz unzähliger Erfolge,

die die Wirksamkeit von Bach-Blüten bestätigen,

wird Dr. Bach’s Therapie oft noch

in den Bereich der Esoterik gedrängt – völlig zu Unrecht.

Hinter seiner Lehre steckt viel mehr,

als die meisten Menschen ahnen:

·   langjährige bakteriologische Forschungen

und die Entdeckung,

dass Darmbakterien den Charakter und somit

den Gesundheitszustand verändern.

Die moderne Wissenschaft kommt zu den gleichen Ergebnissen:

Es gibt eine Verbindung zwischen Verdauungstrakt und Gehirn. Das Gehirn wiederum steuert Nerven, Hormone, biochemische Prozesse usw.

·   ein Ethik-Codex für die Menschheit,

basierend auf 38 „archetypischen“ Verhaltensweisen

– den Urbildern menschlichen Verhaltens –

und auf dem „Diktat der Seele“ (einem guten Charakter).

·   Heilmittel auch für Tiere und Pflanzen,

obwohl beiden eine Seele oft noch abgesprochen wird.

 

Für dieses grandiose Werk

und die unermüdlichen Forschungen zum Wohl der Menschen

gebührt Dr. Edward Bach großer Dank.

 

Dank gebührt auch den Menschen,

die schon lange von der Bach-Blüten-Therapie überzeugt sind

und es ertragen haben, als Außenseiter verlacht zu werden.

Heute holt man sich Rat bei ihnen, für Mensch und Tier.

 

 

 

paar mit Hund

 

 

 

 

 

12 Blüten sk

 

Es gibt keine unheilbaren Krankheiten,

nur unheilbare Menschen.

Hippokrates