Dr

 

 

 

Startseite Bachblüten.jpg

 

Einführung

 

innere Blumenwiese

 

Ethik

 

Wirkung

 

Tierbehandlung

Auf dieser Seite:

Qualifikationpfeil braun rechts

Ein guter Bach-Blüten-Berater

Diagnose

Wer darf behandeln?

Verhalten

Tierheilpraktiker, Tierarzt

 

Tierkommunikatoren

Erfahrungswissen

 

Rechtliches

 

 

 

 

Tierbehandlung:

Qualifikation

 

Ein großer Vorteil der Bach-Blüten-Therapie ist,

dass man sie ohne medizinische Kenntnisse

lernen und anwenden kann;

denn es geht nicht um die körperlichen Schwächen,

sondern um negatives Verhalten,

das die Ursache von Erkrankungen darstellt.

Verschwindet das unerwünschte Verhalten,

so verschwindet auch die Krankheit.

 

Es war Dr. Bachs ausdrücklicher Wunsch,

dass jeder Mensch mit den Blütenessenzen

zum Segen für andere Lebewesen wird,

der zum Wohl anderer beitragen möchte.

Dies gilt nach Dr. Bach’s Wunsch auch für Menschen,

die keine medizinische Ausbildung absolvieren konnten.

Jeder Laie freut sich darüber,

doch es öffnet leider auch unqualifizierten Beratern Tür und Tor.

 

Fundiertes Wissen des Behandlers ist notwendig,

sonst können die Blütenessenzen nicht wirken

und kommen in Verruf: „Das alles ist ja doch nur Hokuspokus!“

Die gute Sache erleidet durch das Halbwissen

unqualifizierter Berater sehr leicht Schaden.

 

 

Ein guter Bach-Blüten-Berater für Tiere

  muss kein Tierheilpraktiker oder Tierarzt sein und keinen teuren Bach-Blüten-Kurs besucht haben. Er muss nur mit Herzblut bei der Sache sein und sich umfassend über die Therapie informiert haben. Bei ihm findet man viele Bach-Blüten-Bücher im Bücherschrank, selbstverständlich die Schriften von Dr. Bach.

  bietet diese Therapie nicht halbherzig neben vielen anderen an, nur weil seine Kunden danach fragen, sondern ist von der Wirksamkeit überzeugt.

  nimmt sich viel Zeit für die Beratung des Tierhalters.

  sieht sich das Tier an, hat ein gutes Einfühlungsvermögen in die Empfindungen des Tieres und kennt die typischen Reaktionen der Tierarten, etwa die Bedeutung der Stellung der Ohren usw.

  fragt nach der Diagnose des Tierarztes oder Tierheilpraktikers, auch wenn sie für die Behandlung mit Bach-Blüten kaum eine Rolle spielt. Er hält sich nicht für allwissend und schickt den Tierhalter zu einem Mediziner, wenn er überfordert ist, einem leidenden Tier schnell Hilfe zu leisten.

 

 

 

 

 

Kanu RK

Ein guter Behandler

kennt rassetypisches Verhalten.

Ausnahmen

bestätigen die Regel:

Diese Bearded-Collie-Hündin

meisterte die Bootsfahrt ohne

die Angstblüte 20/Mimulus.

 

 

 

 

 

 

 

kasten rosa, online books

 

Hund mit mädchen

Wie wohl oder unwohl

ein Tier sich fühlt,

erkennt man am besten

in seinem Zuhause.

Ein verantwortungsvoller

Behandler macht deshalb

Hausbesuche.

  ist ein Tier- und Menschenfreund, lebt selbst nach den Vorgaben der 38 Bach-Blüten und behandelt auch einmal ein Tier in Not kostenlos.

  weist darauf hin, dass es hilfreich für das Tier ist, die Bezugspersonen des Tieres auf die gleiche Schwingung einzustimmen. Das bedeutet: dieselben Blütenessenzen für Mensch und Tier.

  weiß, dass er bei Ferndiagnosen per Telefon oder E-Mail vorsichtig sein muss. Nicht immer sind die Angaben des Tierhalters richtig. Bei einem Besuch hätte der Behandler womöglich einen ganz anderen Eindruck. Dennoch ist es „besser als gar nichts“, aus der Ferne zu helfen, so gut es eben geht. Vielen Tieren kann auch auf diese Weise geholfen werden.

 

 

Falsch eingeschätzt

Eine Hundehalterin hatte mein Buch „Bach-Blüten für Tiere“ gelesen und bat mich am Telefon um Hilfe für ihren Vierbeiner, der sehr ängstlich sei. Ich nannte ihr die Blüten, die bei Angst in Frage kommen: 20/Mimulus (Angst vor bestimmten Dingen oder Menschen), 2/Aspen (unerklärliche Angst), 26/Rock Rose (Panik), 6/Cherry Plum (unberechenbare Gefühlsausbrüche).

Nach einer Weile rief sie mich wieder an: „Nichts hat gewirkt.“

Ich konnte mir das nicht erklären.

Der Zufall wollte es, dass die Hundehalterin in der Nähe einer Freundin von mir wohnte. Die Freundin gab als Hundetrainerin Einzelunterricht, die Hundehalterin geriet ausgerechnet an sie. Bei einem Anruf erzählte mir die Freundin von dem Fall. Ich merkte, dass es sich um den bewussten Hund handelte, und berichtete von der Angst-Therapie.

„Von wegen ängstlich!“, sagte die Freundin. „Ich war bei dem zu Hause. Der thront da auf dem Sessel. Die Leute haben ein massives Dominanzproblem!“

Dann können natürlich Blüten gegen Angst nicht wirken.

Die Besitzer waren überfordert und gaben den Hund schließlich weg.

 

 

Ein guter Behandler hat die 38 Verhaltensmuster so lange zu studiert, bis sich daraus für jede Essenz ein komplexes Bild formt. Nach ein paar Jahren, wenn die Erfahrung zunimmt, kann jeder Laie fast mühelos das Verhalten eines Patienten bzw. eines Tieres der entsprechenden Bach-Blüte zuordnen.

-  Jeder kennt sein Tier selbst am besten.

-  Jedes Tier wird im Laufe seines Lebens immer wieder mal Hilfe brauchen.

Deshalb lohnt es sich, die Bach-Blüten-Therapie selbst zu lernen oder sich zumindest ein gutes Buch darüber anzuschaffen.

 

Bücher mittelgroßBuchempfehlung zum Weiterlesen:

Bach-Blüten für Tiere – Selbsthilfe schnell und einfach

von Liesel Baumgart/Marlies Hand

(mit ausführlichem Symptomregister)

 

Wer darf behandeln

Die Behandlung von eigenen Haustieren mit Bach-Blüten ist in Deutschland für jeden möglich.

Jeder darf auch die Halter fremder Tiere beraten. Verkaufen oder verschenken darf man außerhalb der eigenen Familie weder Bach-Blüten-Originalflaschen noch Mischungen. Der Verkauf ist nur Apotheken und Tierärzten mit Apothekenzulassung gestattet, nicht einmal einem Heilpraktiker/Tierheilpraktiker.

Vorsicht ist bei der Behandlung von Schlachttieren geboten: Sie dürfen lt. Arzneimittelgesetz §21 nicht mit Bach-Blüten behandelt werden, weil in Deutschland die Zulassung als Arzneimittel fehlt. Das gilt auch für Pferde, sofern sie in ihrem Pass als Schlachttiere gekennzeichnet sind.

 

 

hund mit mädchen, unwohl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

36 Wild Oat

36/Wild Oat

(Waldtrespe, Wildhafer)

kann bei der Diagnose

sehr helfen,

wenn zu viele Blüten

nötig zu sein scheinen.

Nach der Gabe von

36/Wild Oat zeigt das Tier

seinen Zustand ganz klar.

Tierheilpraktiker, Tierarzt

Einige Tierheilpraktiker und wenige Tierärzte bieten die Bach-Blüten-Therapie an.

Wie bei der Behandlung menschlicher Patienten, so sollte man auch hier auf Kompetenz in Sachen Bach-Blüten achten. Erfahrungsgemäß wissen viele Therapeuten so wenig Bescheid, dass einem die Haare zu Berge stehen. Wenn möglich, sollte man jemanden mitnehmen, der sich ein wenig mit dieser Therapie auskennt und dem Behandler ein paar Testfragen stellt, an denen man die Kompetenz messen kann, zum Beispiel:

-  „Der Hund wirkt so traurig. Wäre da Vine richtig?“

(32/Vine ist die Macht-Blüte, hat mit Traurigkeit nichts zu tun.)

-  „Hilft Holly bei Entzündung?“

(Ja, aber der Behandler sollte darauf hinweisen, dass die Auswahl der Blütenessenzen grundsätzlich unabhängig von organischen Beschwerden ist.)

 

 

Gar nicht großartig

Eine Tierärztin hatte den Ruf, der „Alternativmedizin“ gegenüber aufgeschlossen zu sein. Sie hatte dadurch viel Zulauf, die Leute fanden das großartig. Auf ihrer Website warb sie u. a. mit Kräuterheilkunde und Ernährungsberatung.

Bei einer Testfrage kam heraus, dass sie sich nicht einmal mit Schüßler-Salzen auskannte. Sie fand auch „chemische Keulen“ gegen Parasiten harmlos und erklärte allen Ernstes, damit habe es noch nie Probleme gegeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

kasten grün, 7 Hellsehen

Tierkommunikatoren

Besonders qualifiziert sind Behandler, die viel Umgang mit Tieren haben und sich in die Tierseele einfühlen können. Intuitiv erfassen sie den seelischen Zustand der tierischen Patienten, sogar auf einem Foto oder in einem kleinen Film.

Wenn man großes Glück hat, findet man einen Bach-Blüten-Behandler, der sogar telepathisch Kontakt mit Tierseelen aufnehmen und mit allen Sinnen Botschaften der Tiere empfangen kann. Es gibt einige gute Tierkommunikatoren, die das wirklich beherrschen. Sie können erstaunliche Aussagen über Tiere machen, ohne sie je gekannt zu haben. Die Tiere selbst nennen ihnen die Heilmittel, die sie brauchen. Die Tiere geben auch Auskunft darüber, ob bisher eingesetzte Heilmittel Erfolg versprechen oder ihnen Unwohlsein bereiten: „Von der Medizin tut mir der Magen weh“ usw.

Telepathische Tierkommunikation kann jeder selbst lernen.

 

Bücher mittelgroßBuchempfehlung zum Weiterlesen:

Tierisch gute Gespräche:

Lerne mit Tieren zu sprechen - Sie antworten Dir

von Amelia Kinkade

 

Mentale Gespräche mit Hunden:

Telepathie - die andere Art der Kommunikation

von Angela Münchberg/Ramona Gliese

(Tierheilpraktikerin mit Bach-Blüten-Erfahrung, Kontakt hier)

 

online:

Website über Tierkommunikation

bei „Beardie special

 

kasten rosa, flüsterer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12 Blüten sk

 

Die Anwesenheit von Krankheit bedeutet,

dass die Persönlichkeit in Konflikt mit der Seele ist.

Dr. Edward Bach