Dr

 

Startseite Bachblüten.jpg

 

Einführung

 

innere Blumenwiese

 

Ethik

 

Wirkung

 

Tierbehandlung

 

Erfahrungswissen 2

 

Fallbeispiele

Auf dieser Seite:

Übungen 2pfeil braun rechts

Stichworte und Verhalten

ausführliche Liste 1

Für Einsteiger:

wichtige Schlagworte

Literatur

Die wichtigsten Unterschiede

 

 

Übungen: Gedanken-Fasten, Theater, Berufe

 

 

 

Rechtliches

 

 

 

 

 

Übungen:

Den Umgang mit Bach-Blüten lernen

 

Dr. Bach lag es sehr am Herzen,

dass jeder die Blütentherapie leicht lernen kann.

Die Grundlage dafür sind seine

exakten Beschreibungen der 38 Verhaltensmuster,

damit jeder sein „eigener Hausarzt“ werden kann.

 

Auf dieser Website wird viel Erfahrungswissen

„auf dem Silbertablett serviert“ – Hilfe zur Selbsthilfe.

Dennoch ist ein bisschen Fleißarbeit damit verbunden,

wenn man richtig in die Bach-Blüten-Therapie einsteigen möchte.

Es ist jedoch nicht so schwierig, wie es scheinen mag.

Alles passt ganz natürlich ins Bild,

wenn man das Schwingungsmuster einer Blüte verstanden hat.

 

 

Gib einem Mann einen Fisch

 und du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen

und du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Konfuzius

 

 

Gute Bücher sind eine große Hilfe.

 

 

 

 

oma mit Kind

Lernen

kann man in jedem Alter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stichworte und Verhalten

Die Erfahrung lehrt:

  Einige Stichworte können entsprechenden Bach-Blüten eindeutig zugeordnet werden.

  Es gibt auffälliges Verhalten, an dem man deutlich erkennen kann, welche Bach-Blüte eine Person – oder auch ein Tier – braucht.

  Der Patient wählt im Gespräch charakteristische Worte.

  Manche Blüten sind für bestimmte Beschwerdebilder typisch.

Es ist wichtig für die Diagnose, dies zu lernen und zu erkennen – je mehr, desto besser.

Manche Blüten ähneln sich. Auch die Unterschiede muss ein Behandler beherrschen.

 

 

 

 

kasten gelb, minimum

Für Einsteiger

In der folgenden Liste sind die wichtigsten Schlagworte des positiven und des negativen Potenzials der einzelnen Blüten aufgeführt.

So kann z. B. „Harmonie“ oder „Intuition“ zwar grundsätzlich positiv sein, aber auch dafür stehen, dass dies fehlt.

 

1/Agrimony

Harmonie

Konfrontation

trauriger Clown

Kummer

Sucht als Ablenkung

2/Aspen

zittert wie Espenlaub

belastende Vorahnungen

wetterfühlig

3/Beech

Intoleranz

Kritik

Besserwisser

aufgeblasen (breiter Oberkörper)

4/Centaury

unterwürfig

gefallen wollen

nicht Nein sagen

5/Cerato

Intuition

Instinkt

um Rat fragen

6/Cherry Plum

ausrasten

durchdrehen

innerer Druck

7/Chestnut Bud

Chaot

schusselig

lernen

Wahrnehmung

Arbeit aufschieben

unregelmäßige Wiederholung

 

 

 

8/Chicory

Taktik

Manipulation

Bedingung

Trick

Betrug

Diplomatie

sich bereichern

Gier/Sucht

Vorwurf

beleidigt

Mitleidsmasche

9/Clematis

Tagträumer

geistesabwesend

Sehnsucht nach der Zukunft

10/Crab Apple

unsauber

Haut

entgiften

entschlacken

Keime

Ekel

11/Elm

Stress

plötzlich überfordert

12/Gentian

Pessimist

misstrauisch

Pechvogel

Depression mit Ursache

Glaube

Vertrauen

13/Gorse

hoffnungslos

Schatten seiner selbst

14/Heather

ewiges Kind

anhänglich

festhalten

viel reden

Mutter mit Kindern

Überforderung,

die nicht zum Dauerstress wird,

spricht auf 11/Elm an.

 

 

katze in der Sonne R

Katzen müssen nicht

früh aufstehen.

Ein Hund, der noch

gern weiterschlafen würde,

wenn Herrchen frühmorgens

zum Spaziergang ruft,

kann 17/Hornbeam gebrauchen.

 

15/Holly

böse

fluchen

Kampf

Aggression

Wut

Hass

Zorn

Neid

Eifersucht

Streit

Schadenfreude

Krieg

16/Honeysuckle

Sehnsucht nach der Vergangenheit

Trauer

Verlust

17/Hornbeam

durchhalten

Morgenmuffel

langweilig

Stopp

18/Impatiens

Ungeduld

Hektik

schnell

voreilig

19/Larch

Selbstvertrauen

minderwertig

Hemmungen

20/Mimulus

konkrete Angst

empfindlich

21/Mustard

Depression ohne Ursache

düster

Sonne fehlt

 

 

 

22/Oak

unermüdlicher Kämpfer

Stehaufmännchen

entspannen

23/Olive

erschöpft

schlafen

24/Pine

Schuld empfinden

Gewissen

Moral

Entschuldigung

peinlich

„Sorry!“

25/Red Chestnut

Sorge

Glucke

ermahnen

26/Rock Rose

Panik

Todesangst

außer sich (Seele verlässt Körper)

Dauerstress

27/Rock Water

starr

Prinzipien

immer so gemacht

spielt nicht

28/Scleranthus

Gleichgewicht

Wahl aus 2 Möglichkeiten

25 Anruf R

„Ruf an, wenn du

angekommen bist!“

So schnell ist man im

Red-Chestnut-Zustand.

 

33 Rollschuhe R33 Rollschuhe 2R

Bei den ersten Schritten

auf einen neuen Gebiet

hilft 33/Walnut.

 

 

 

 

29/Star of

Bethlehem

Trauma

Schock

30/Sweet Chestnut

tiefes Loch

nicht mehr ertragen

Phönix aus der Asche

31/Vervain

Engagement

missionieren

gerecht

souverän

geborener Anführer

32/Vine

dominant

Tyrann

untauglicher Anführer

33/Walnut

Neues

Schwellenangst

Lebensabschnitt

beeinflussbar

34/Water Violet

stolz

unnahbar

sich selbst genug

35/White Chestnut

Gedanken kreisen

periodische Wiederholung

36/Wild Oat

roter Faden

Lebensaufgabe

Wahl aus vielen Möglichkeiten

Sucht als Kick

37/Wild Rose

Apathie

keine Lust

lebensmüde

38/Willow

Grantler

Groll

Opfer des Schicksals

unfreundlich

Rescue/Rescura

alle körperlichen und seelischen Notfälle,

vom Insektenstich bis zur Operation,

von Unruhe bis Panik.

 

 

 

 

 

 

Die wichtigsten Unterschiede

Bei der Beurteilung eines Menschen oder eines Tieres

geht es nicht nur darum,

was der Patient tut, sondern auch, warum er es tut.

Wichtig ist immer der akute Zustand.

Wie reagiert der Betroffene auf seine Situation?

Ist er z. B. bei Krankheit

-  mürrisch: 38/Willow

-  wehleidig: 14/Heather

-  ratlos, was ihm helfen könnte: 5/Cerato

-  hält er alle auf Trab: 8/Chicory

-  sehnt er sich nach Tagen, als er gesund war: 16/Honeysuckle

-  will er zu früh wieder mit der Arbeit anfangen: 22/Oak

-  verschläft er den ganzen Tag: 23/Olive, 9/Clematis

-  geht es ihm mal besser, dann wieder schlechter: 28/Scleranthus

-  will er den Ärzten Vorschriften machen: 32/Vine

-  grübelt er über seine Situation nach: 35/White Chestnut

-  und so weiter.

Ähnliches gilt auch für Tiere.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kasten grün, konzentration

 

Man unterscheidet bei 1/Agrimony:

 

 

macht Probleme mit sich selbst aus,

geht auf Distanz

oberflächliche Beziehungen

1/Agrimony

versteckt seine wahren Gefühle, hat „keine Probleme“, um Traurigkeit oder Schwäche nicht zu zeigen

24/Pine

weil man sich schämt

34/Water Violet

lässt niemanden an sich heran, um andere nicht zu belasten bzw. ist zu stolz, Hilfe anzunehmen

 

 

suchtgefährdet

1/Agrimony

weil Probleme verdeckt werden sollen,

will in Stimmung kommen

auch: selbstmordgefährdet, wenn die Selbstdarstellung in sozialen Medien nicht gelingt

8/Chicory

Gier nach einem Stoff, es gibt kein Gefühl der Sättigung (auch: Gier nach Nahrung bei Übergewicht)

9/Clematis

weil ein träumerischer Rausch angestrebt wird

16/Honeysuckle

weil man Erfreuliches sucht (Ersatzbefriedigung)

34/Water Violet

will andere überragen und greift zu Drogen, die als „schick“ gelten (z. B. Kokain in der „besseren Gesellschaft“)

36/Wild Oat

Sucht als Kick

37/Wild Rose

um sich zu betäuben,

um den Problemen zu entfliehen,

weil man keine Perspektive mehr hat

 

 

Juckreiz

1/Agrimony

durch innere Unruhe, unterdrückte Gefühle

3/Beech

durch Allergie

6/Cherry Plum

chronischer Zwang, sich zu kratzen

10/Crab Apple

durch Hautprobleme

um einen Makel wegzukratzen

11/Elm

durch akuten Stress, Überforderung

15/Holly

bei Entzündung oder heftiger Erkrankung

18/Impatiens

durch Ungeduld, überreizte Nerven

24/Pine

kratzt sich blutig, um sich zu strafen

26/Rock Rose

durch Dauerstress

 

 

vermeidet Konflikte und Streit

1/Agrimony

- will Harmonie um jeden Preis, scheut eine Konfrontation

- will sein Gesicht nicht verlieren

3/Beech

ist zu tolerant, weil eine Konfrontation vermieden werden soll

4/Centaury

aus Willensschwäche bzw. weil ein anderer es nicht gutheißt

20/Mimulus

aus Angst vor der Übermacht des anderen

34/Water Violet

weil Streit unter seiner Würde ist

15/Holly

aus Überzeugung: ist friedfertig (positives Potenzial)

 

Unangenehmes verdrängen

1/Agrimony

lächelnd, mit Humor

7/Chestnut Bud

aufschieben bis zum letztmöglichen Termin

8/Chicory

gibt keine Schwäche zu,

sucht lieber einen Sündenbock oder eine Ausrede

entschuldigt sich aus Berechnung, um einen Vorteil zu bekommen

24/Pine

unter einer Schuld leiden

38/Willow

Opferhaltung:

Die anderen sind an allem schuld.

 

 

verborgene Gefühle

1/Agrimony

überspielt aus Harmoniebedürfnis seinen Kummer mit Lachen, macht Witze, „Klassenclown“ oder – im Gegenteil – zieht sich zurück und weint heimlich

8/Chicory

um sich einen Vorteil zu verschaffen

22/Oak

zeigt keine Schwäche

30/Sweet Chestnut

mutlos, zeigt das aber nicht

32/Vine

um Macht zu erlangen

 

macht sich Sorgen

1/Agrimony

um sich selbst, versteckter Kummer

8/Chicory

gibt vor, sich Sorgen zu machen, ist aber auf seinen eigenen Vorteil bedacht

12/Gentian

um die Zukunft

14/Heather

um sich selbst, posaunt es heraus, Hypochonder

20/Mimulus

hat Angst vor der Zukunft

25/Red Chestnut

um andere: Ausbildung, Reise …

was aus anderen wird, wenn …

35/White Chestnut

                       

wegen ungelöster Probleme, grübelt

 

Eitelkeit

1/Agrimony

putzt sich heraus, um besser dazustehen

3/Beech

plustert sich auf, lässt an anderen kein gutes Haar

10/Crab Apple

sieht immer aus „wie aus dem Ei gepellt“, sehr sauber

14/Heather

will im Mittelpunkt stehen

27/Rock Water

will Vorbild sein

34/Water Violet

herausgeputzter Pfau

betont seine Schönheit und ist stolz darauf

 

Selbstdarstellung

1/Agrimony

spielt den Clown, Kasper

macht anderen etwas vor

will von seinen wahren Gefühlen ablenken

will andere unterhalten, in Stimmung und zum Lachen bringen

14/Heather

um im Mittelpunkt zu stehen

um beachtet zu werden

8/Chicory

Schauspielerei, um etwas zu erreichen

will damit Geld verdienen, zum Beispiel mit bezahlter Werbung

31/Vervain

veröffentlicht seine Werke,

-  um zu lehren (positiv)

-  um andere zu überzeugen (negativ)

 

 

Kummer

1/Agrimony

wird hinter einer fröhlichen Maske versteckt

8/Chicory

weil andere sich als undankbar erweisen

12/Gentian

traurig, weil Pessimist

Enttäuschung erlitten, Vertrauen verloren

13/Gorse

traurig wegen Hoffnungslosigkeit

klagt anderen sein Leid

14/Heather

weinerlich, klammert

drängt sich anderen auf

erzählt viel von seinen Krankheiten

Hypochonder

16/Honeysuckle

traurig, weil es früher schöner war

weil man etwas zurücklassen musste

man zieht sich in vergangene Zeiten zurück

19/Larch

fühlt sich minderwertig

21/Mustard

alles erscheint grundlos düster

24/Pine

Schuldgefühl

25/Red Chestnut

Sorge um andere

29/Star of Bethlehem

untröstlich bei Verlust

hängt in einem Trauma fest

30/Sweet Chestnut

hat viel durchlitten

klagt nicht

kämpft verzweifelt gegen sein Leid

35/White Chestnut

Grübelei aus Sorge um sich selbst führt zu keiner Lösung

37/Wild Rose

apathisch, Lebensfreude fehlt

hat resigniert

ist nah am Selbstmord

38/Willow

vom Leben enttäuscht, mürrisch

fühlt sich als Opfer

 

 

ablenkbar,

kann sich schlecht konzentrieren

1/Agrimony

durch zu viele verdeckte Probleme

7/Chestnut Bud

weil man mit den Gedanken schon einen Schritt weiter ist oder weil bei einer unangenehmen Arbeit Ablenkung willkommen ist

9/Clematis

verträumt

17/Hornbeam

müde, geistig überfordert

23/Olive

müde, körperlich überfordert

34/Water Violet

weil man nichts richtig an sich heranlässt

36/Wild Oat

weil man zu viele Interessen gleichzeitig hat

 

 

höflich, lächelt

1/Agrimony

macht gute Miene zum bösen Spiel

8/Chicory

weil man den anderen braucht

um etwas zu erreichen

34/Water Violet

zurückhaltend und ehrlich (positives Potenzial)

 

 

lügt, macht anderen etwas vor

1/Agrimony

-   um einen besseren Eindruck zu machen

-   um sich keine Blöße zu geben

Schutzbehauptung, um besser dazustehen

-   aus Höflichkeit: man sagt nicht, was man denkt, um andere nicht zu kränken

-   um nicht anzuecken

4/Centaury

mag nicht Nein sagen

8/Chicory

um sich einen Vorteil zu verschaffen,

z. B. Ausreden verwenden, um sich vor etwas Unangenehmem zu drücken

19/Larch

aus Minderwertigkeitsgefühl

32/Vine

-   um Macht zu erlangen

-   um großartiger zu erscheinen, als man ist

 

 

Schmerzen Rescue/Rescura

1/Agrimony

qualvoll

aus Kummer

6/Cherry Plum

Druckschmerzen,

z. B. Stirnhöhlenvereiterung

15/Holly

heftig

durch Entzündung

16/Honeysuckle

Herzschmerz

auch seelisch nach Verlust: gebrochenes Herz

18/Impatiens

stechend

einschießend

Nervenschmerzen

bei Hautentzündung (besser als 15/Holly)

Dr. Bach hielt Impatiens für besser als Morphium. 18/Impatiens kann bei akutem Schmerz – egal welcher Ursache – eingesetzt werden.

26/Rock Rose

Schmerz wird in einer akuten Notsituation (Unfall) vom Körper ausgeschaltet

 

Ja-Sager / Nein-Sager

1/Agrimony

um des lieben Friedens willen

harmoniesüchtig

3/Beech

will nicht aus der Reihe tanzen

konfliktscheu

4/Centaury

unterwürfig

will stets zu Diensten sein

5/Cerato

hört auf fremden Rat statt auf die innere Stimme, ist leicht beeinflussbar

8/Chicory

will durch Manipulation etwas erreichen

12/Gentian

negative Grundhaltung, Pessimist

13/Gorse

hat die Hoffnung aufgegeben, sagt aber nicht Nein zu einer weiteren Therapie, weil andere das von ihm erwarten

15/Holly

sagt grundsätzlich erst einmal Nein

25/Red Chestnut

sagt immer Ja, um zu helfen

33/Walnut

leicht beeinflussbar durch fremde Energien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

handy 2

Konzentrieren

kann man sich nur

auf eine Sache.

Wem beim Date das Handy

wichtig ist, der verpasst die

verträumten Augen der Freundin.

 

 

 

 

 

Man unterscheidet bei 2/Aspen:

 

 

Angst, Panik

2/Aspen

befürchtet, dass etwas passieren könnte (z. B. im dunklen Park)

kein konkreter Anlass

die Angst lässt sich nicht begründen, ist nicht greifbar, nicht benennbar, kann aber durchaus panisch sein

20/Mimulus

Angst, wenn etwas passiert

konkrete Angst: Furcht vor bestimmten Dingen (z. B. Schmerzen), vor bestimmten Situationen (z. B. im Flugzeug), Personen, Tieren

Angst aus einem klaren Grund (man weiß genau, vor was und warum man Angst hat)

Angst, die auf Erfahrungen beruht (z. B. Angst vor dem Autofahren nach einem Unfall)

die Angst kommt schleichend

26/Rock Rose

Schreck (Merkmal: man zuckt zusammen)

Panik in einer akuten Situation, kommt plötzlich

Panik, dass man selbst oder ein Angehöriger eine Krankheit nicht überleben könnte

Panik in Lebensgefahr (die Seele kann kurzfristig den Körper verlassen)

10/Crab Apple

Angst, durch Schmutz krank zu werden

Angst vor Bakterien usw.

Ekel

25/Red Chestnut

Angst um andere Lebewesen

6/Cherry Plum

Angst, dass man dem inneren Druck nicht standhalten kann und „explodieren“ muss

Angst, bald etwas Schreckliches zu tun, gleich durchzudrehen

 

 

Angst vor Neuem

2/Aspen

das bedrohlich vor einem liegt, weil viel passieren könnte

33/Walnut

Zögern vor dem Schritt zu etwas Neuem, an das man sich nicht gewöhnen möchte

Umbruchphasen des Lebens

Schwellenangst

16/Honeysuckle

Sehnsucht nach Vergangenem

19/Larch

traut sich nichts zu

 

 

feinfühlig

2/Aspen

spürt fremde Energien, feinste Schwingungen und hat Angst davor (z. B. Geister, negative Einflüsse des Vormieters)

im positiven Potenzial:

sensitiv (Telepathie, Hellsehen usw.)

hat feine Antennen

hat eine „gute Nase“ für Trends

20/Mimulus

überempfindlich

verträgt Licht, laute Töne und Menschenansammlungen schlecht

 

im positiven Potenzial:

sensibel

mutig

 

Alpträume

2/Aspen

spürt schädliche Energien

26/Rock Rose

nach traumatischer Erfahrung

(posttraumatische Belastungsstörung)

 

Kind will bei Licht

oder im Bett der Eltern schlafen

2/Aspen

aus Angst vor Albträumen oder dem „Monster unter dem Bett“

8/Chicory

erpresst die Eltern mit angeblicher Angst

(mit einem Stück Schokolade ist die Angst „weg“)

windhund R

2/Aspen

Meist sind es

feingliedrige Charaktere,

die zittern

„wie Espenlaub“ (2/Aspen).

Bei Hunden auch häufig

sehr langhaarige.

 

 

 

 

Am Rande erzählt

 

3/Beech

Mein Revier!

Zwei Hunde waren miteinander alt geworden, einer war 1 Jahr jünger als der andere. Immer hatte Spannung in der Luft gelegen. Hund Nr. 1 wollte den Jüngeren viele Jahre nicht in seinem Revier dulden. Als die beiden 10 und 11 Jahre alt waren, kehrte Ruhe ein. Auch der Jüngere wollte jetzt nur noch Ruhe haben, döste in seinem Körbchen. Der Ältere ging zu dem Hund im Körbchen. Herrchen beorderte ihn sofort zurück: „Hierher! Sofort!“ Frauchen konnte die Situation nicht sehen, dachte aber, der Ältere wollte „nur mal guten Tag sagen“ und Herrchen sei zu streng gewesen.

„Er hatte den Schwanz bis zu den Ohren nach vorn gebogen!“, erklärte Herrchen.

Beech war mal wieder fällig.

 

dobermann k

3/Beech

Keiner darf in mein Revier!

Null Toleranz!

 

 

 

Man unterscheidet bei 3/Beech:

 

Intoleranz, Missfallen

3/Beech

 

Kritik: rümpft die Nase über das Verhalten anderer und äußert sein Missfallen laut

Unverträglichkeit (auch von Nahrungsmitteln, Allergie)

8/Chicory

belehrend aus Eigennutz

27/Rock Water

 

hält nur seine Meinung für richtig, lebt sie vor, belehrt aber niemanden

31/Vervain

belehrend, um zu überzeugen

32/Vine

 

belehrend aus Machtanspruch

zeigt sich verschlossen und beharrt auf seiner Meinung

unterdrückt bei anderen, was ihm nicht gefällt (autoritärer Chef)

 

nörgeln

3/Beech

Kritik üben, Rechthaberei

38/Willow

weil man sich als Opfer fühlt

8/Chicory

belehrend aus Eigennutz

31/Vervain

belehrend aus Überzeugung

 

 

Ablehnung

3/Beech

kritisiert, verträgt selbst keine Kritik

lehnt andere ab

10/Crab Apple

lehnt sich selbst ab

19/Larch

mangelndes Selbstbewusstsein, kann deshalb Kritik nicht vertragen

32/Vine

„kann alles, weiß alles“, lässt deshalb keine andere Meinung gelten

38/Willow

gibt anderen die Schuld

 

Arroganz, Respektlosigkeit

3/Beech

weist überheblich auf Fehler hin

15/Holly

Sarkasmus, arrogantes Lachen, aggressiv

32/Vine

verlangt Gehorsam

34/Water Violet

verlangt Respekt: hält sich von Geburt an (Standesdünkel), von seiner Bildung oder von seiner Position her für besser als andere

 

 

Kontrolle behalten

3/Beech

 

überprüft und kritisiert andere

will Fehler finden

6/Cherry Plum

 

man hat sich mit Mühe unter Kontrolle, bis man die Beherrschung verliert

27/Rock Water

 

Selbstkontrolle

Prinzipien einhalten

stark diszipliniert (zum Beispiel bei einer Diät)

8/Chicory

hat andere psychisch unter Kontrolle: „Wenn du ohne mich in den Urlaub fährst, werde ich bestimmt krank!“ und dergleichen

32/Vine

Kontrolle im Sinn von Macht:

andere beherrschen, überwachen, dominieren, unterdrücken

 

Kontrolle über sich selbst verlieren

3/Beech

 

 

kann bei Gegenargumenten wüst schimpfen, in Rage geraten, schreien, ausrasten, handgreiflich werden

6/Cherry Plum

kann inneren Druck nicht mehr aushalten und „explodiert“, zum Beispiel nach längerer Unterdrückung durch andere

15/Holly

 

Aggression aus Wut, Hass, Rache, Eifersucht, Respektlosigkeit

18/Impatiens

wird wütend, weil es nicht schnell genug geht

22/Oak

aus Überforderung gereizt

32/Vine

man demonstriert seine Macht dadurch, dass man die Hand zur Faust ballt, auf den Tisch schlägt, brüllt

 

negatives Denken

3/Beech

wittert überall Unrat

intolerant

12/Gentian

nimmt nur das Negative wahr

15/Holly

unterstellt böse Absichten

38/Willow

fühlt sich als Opfer

 

empfindlich

fühlt sich schnell angegriffen

ist schnell beleidigt

3/Beech

überaus empfindlich, verträgt Kritik nicht

nimmt alles sehr persönlich

holt zum Gegenschlag aus: kritisiert andere, schreit, wird gewalttätig

15/Holly

geht schnell in Abwehrstellung

reagiert auf Kritik mit Gewalt

gereizte Grundstimmung, aggressiv

32/Vine

glaubt, seiner Macht beraubt zu werden

unterdrückt andere, schlägt zurück

19/Larch

schwaches Selbstbewusstsein

24/Pine

glaubt, an allem schuld zu sein

knickt bei Kritik sofort ein

29/Star of Bethlehem

in/nach einer belastenden Situation:

wehrt alles ab

12/Gentian

sieht überall nur das Negative (Pessimist)

8/Chicory

 

14/Heather

 

38/Willow

will bedauert werden, weil seine Wünsche nicht erfüllt werden

will bedauert werden aus kindischem Verhalten

will bedauert werden, weil man sich als Opfer fühlt

2/Aspen, 20/Mimulus

-    traut sich kaum noch auf die Straße

-    aus Angst, angegriffen zu werden

(„Wo könnte ein Angreifer lauern?“)

weil viele Menschen Opfer von Kriminalität werden (konkrete Angst)

 

 

nicht flexibel, starr

3/Beech

teilt die Welt in Gut und Böse ein

starrsinnig, stur: intolerant

duldet keinen Widerspruch

10/Crab Apple

übertrieben reinlich

pedantisch

15/Holly

hartherzig, brutal

26/Rock Rose

starr vor Schreck

starr vor Angst (Panik)

27/Rock Water

starre Ansichten: hohe Ideale, die anderen vorgelebt werden (passiv, ohne Belehrung)

feste Gewohnheiten

festgefahrene Denkmuster

starre Haltung (auch körperlich: verknöchert, verkalkt)

gönnt sich nichts, das nicht in sein Weltbild passt

31/Vervain

starrsinnig: hohe Ideale, von denen andere überzeugt werden sollen (aktiv)

gönnt sich nichts, weil die Arbeit wichtiger zu sein scheint

32/Vine

hart im Umgang mit Untergebenen

34/Water Violet

elitäre Ansichten

starre Haltung (auch körperlich, besonders im Nacken)

38/Willow

starrsinnig: unverträglich

gibt anderen die Schuld

 

 

Meinung, Überzeugung

3/Beech

richtet über andere

wehrt andere ab

will Recht behalten

27/Rock Water

hält sein Verhalten für das einzig richtige

will Vorbild sein

behält seine Meinung für sich

31/Vervain

will seine Überzeugung verbreiten

32/Vine

kritisiert und zwingt anderen seine Meinung auf

 

 

belehrt andere, Rechthaberei

3/Beech

aus Besserwisserei, „Klugscheißer“

Kritiksucht

glaubt, immer im Recht zu sein

8/Chicory

um zu eigenen Gunsten zu manipulieren („Ich weiß, was gut für dich ist!“)

14/Heather

um im Mittelpunkt zu stehen, „sabbelt“

27/Rock Water

lebt anderen seine Prinzipien vor

will ein leuchtendes Vorbild sein, belehrt aber nicht

31/Vervain

aus Überzeugung

32/Vine

aus Machtanspruch: „kann alles, weiß alles“

34/Water Violet

aus einer vermeintlich höheren Position heraus (Hochwohlgeboren, Adel)

 

 

Dominanz und Stolz

3/Beech

überheblich, kritisiert andere,

betont laut die Nachteile der anderen

man zeigt oft mit großer Körperfülle, wie „gewichtig“ man ist (häufig breiter Oberkörper, „aufgeblasen“)

32/Vine

dominant, will Macht ausüben

34/Water Violet

distanzierter Stolz

 

 

 

Kritik

3/Beech

 

 

kritisiert andere aus Intoleranz und entdeckt sofort jedes „Haar in der Suppe“

sieht aber die eigenen Fehler nicht und reagiert sehr empfindlich auf Kritik, um von eigenen Fehlern abzulenken

12/Gentian

sucht nach dem „Haar in der Suppe“

argwöhnisch: fühlt sich schnell kritisiert

8/Chicory

verträgt keine Kritik, sehr schnell „tödlich beleidigt“ (angeblich), z. B. bei Tadel

15/Holly

reagiert wütend auf Kritik

19/Larch

verträgt keine Kritik

leidet, weil das Selbstbewusstsein fehlt

(kann sich aber aggressiv wehren)

24/Pine

Schuldgefühle verstärken sich durch Kritik

man knickt bei Kritik schnell ein

32/Vine

verträgt keine Kritik, weiß alles besser

vermeintliche Führernatur („Götter“ machen keine Fehler)

will überlegen sein

wird aus einer Machtposition aggressiv

vergreift sich nur an Schwächeren

38/Willow

weist alle Schuld von sich

holt zum Gegenschlag aus

 

böse Absichten

3/Beech

will andere mit Kritik fertigmachen

6/Cherry Plum

Kontrollverlust, der bereut wird

8/Chicory

gemeine Trickts, Bereicherung auf Kosten anderer

12/Gentian

vermutet überall böse Absichten

15/Holly

aggressive Grundstimmung

18/Impatiens

aggressiv, wenn es zu langsam geht

31/Vervain

verbreitet seine Ansichten um jeden Preis

32/Vine

setzt seine Macht durch

34/Water Violet

fühlt sich durch seinen Stand überlegen und erhebt sich über andere

38/Willow

fühlt sich als Opfer böser Absichten

 

 

Aggression

3/Beech

duldet niemanden in seinem Revier

6/Cherry Plum

Gefühlsausbruch (aufgestaute Energie)

dreht durch, rastet aus, „der Kragen platzt“

15/Holly

blinde Aggression: Hass, Wut, Neid, Eifersucht und andere heftige negative Gefühle

will verletzen: schlagen … töten

18/Impatiens

wird wütend, wenn die anderen nicht schnell genug sind oder Fehler machen

32/Vine

dominanter Tyrann

will Macht ausüben, Grenzen setzen

schart gern Schwächere um sich

38/Willow

nach innen gerichtet (autoaggressive Erkrankungen, z. B. Rheuma) – greift andere nicht an, stichelt höchstens, um sie zu verletzen, weil sie angeblich schuld an einer Misere sind

 

frech

3/Beech

verspottet andere, um sich selbst zu erhöhen

15/Holly

beißender Spott, hämisch

schnell gereizt, gibt freche Antworten

32/Vine

ausgesprochen frech, unbeugsam

lässt sich nichts sagen

7/Chestnut Bud

bockig

 

im Straßenverkehr

3/Beech

lässt andere nicht vorbei („Revierkampf“)

6/Cherry Plum

lässt Dampf ab, explodiert

15/Holly

aggressiv, flucht, schimpft, pöbelt, keift

18/Impatiens

Raser, Drängler

27/Rock Water

bleibt stur, fährt streng nach Vorschrift

31/Vervain

belehrt andere

32/Vine

aufdringlich (Machtanspruch)

34/Water Violet

beharrt auf seinem Vorrecht,

respektiert andere nicht

 

Einzelgänger

3/Beech

duldet niemanden neben sich

10/Crab Apple

vermeidet Körperkontakt aus Ekel

20/Mimulus

verträgt Menschenmengen schlecht

27/Rock Water

Eigenbrötler, den kaum jemand mag

31/Vervain

souveräner Anführer (im positiven Potenzial)

32/Vine

untauglicher Führer (Tyrann)

34/Water Violet

ist sich selbst genug

verträgt die Nähe anderer Menschen nicht

 

Selbstbewusstsein

3/Beech

man will mangelndes Selbstbewusstsein kompensieren, weil man glaubt, sich zu erhöhen, wenn man andere erniedrigt

aufgeblähtes Ego (breiter Oberkörper)

macht andere auf ihre angeblichen Fehler aufmerksam

32/Vine

übersteigertes Selbstbewusstsein

will anderen seinen Willen aufzwingen

19/Larch

im positiven Potenzial: Selbstbewusstsein ist durch Erfolge gewachsen und dient als Kraftquelle fürs Leben

 

mit den Wölfen heulen

3/Beech

aus Konfliktscheu

8/Chicory

hängt sein Fähnchen in den Wind,

um keinen Nachteil zu haben

 

konfliktscheu

läuft bei Schwierigkeiten weg

3/Beech

übertrieben tolerant, will nicht anecken

1/Agrimony

geht Schwierigkeiten aus dem Weg

12/Gentian

gibt schnell auf

19/Larch

traut sich zu wenig zu

34/Water Violet

 

will sich keine Blöße geben

Weglaufen ist sinnlos. Man wird immer

wieder Situationen mit der gleichen

Lernaufgabe anziehen.

 

Allergie

3/Beech

4/Centaury

10/Crab Apple

 

 20/Mimulus

Hauptmittel (wegen Intoleranz), Juckreiz

kann sich schlecht abgrenzen

Angst vor Verunreinigung mit auslösenden Stoffen

Angst vor auslösenden Stoffen

 

vermeidet Streit 1/Agrimony

 

 

 

Ja-Sager 1/Agrimony

 

 

Juckreiz 1/Agrimony

 

 

 

 

 

Man unterscheidet bei 4/Centaury:

 

Selbstwertgefühl

4/Centaury

traut sich nicht, Nein zu sagen

lässt sich dadurch zu viel aufbürden

selbst verursachter Stress macht krank

5/Cerato

traut sich nichts zu

lässt sich sein Verhalten von anderen diktieren

hört auf fremden Rat und vertraut nicht seiner Intuition oder

hört sich viele Ratschläge an und tut am Ende doch etwas anderes

19/Larch

schwaches Selbstbewusstsein

mangelndes Selbstvertrauen

fühlt sich wertlos

24/Pine

hält sich für nicht wert zu leben und geliebt zu werden

 

sich unterordnen, Unterdrückung

4/Centaury

lässt sich unterdrücken, will gefallen

19/Larch

fühlt sich unterlegen

34/Water Violet

8/Chicory

unterdrückt andere mit Macht, z. B. Chef

unterdrückt andere mit Erpressung

 

Mobbingopfer

4/Centaury

wehrt sich nicht aus Unterlegenheit

andere sehen das „leichte Opfer“

15/Holly

wehrt sich nicht, ist aus Überzeugung friedlich

19/Larch

weil Selbstbewusstsein fehlt

12/Gentian

weil man sich für einen Pechvogel hält

 

Außenseiter

4/Centaury

hält sich aus Schwäche zurück

19/Larch

Selbstbewusstsein fehlt

34/Water Violet

die anderen sind nicht „seine Klasse“

36/Wild Oat

außergewöhnliche Person

ein „bunter Vogel“

 

hilfsbereit, sich aufopfern

4/Centaury

um jemandem zu gefallen

„Stets zu Diensten!“

Unterwürfigkeit bis zu völliger Hingabe

kann nicht Nein sagen, wird unterdrückt

8/Chicory

eine Gegenleistung oder zumindest Dank wird erwartet

verspricht sich Vorteile, will durch Geben etwas erreichen

im positiven Potenzial: aus echer Nächstenliebe

18/Impatiens

nimmt anderen Menschen Dinge aus der Hand, damit es schneller geht

25/Red Chestnut

aus Sorge um andere

 

zu kurz kommen

4/Centaury

weil man anderen oft den Vortritt lässt

8/Chicory

glaubt, zu kurz zu kommen, und macht Vorhaltungen

12/Gentian

hält sich für einen Pechvogel

14/Heather

hat Angst, zu kurz zu kommen

15/Holly

Neid oder Eifersucht, wenn man tatsächlich zu kurz kommt

19/Larch

weil man sich zu wenig zutraut und von anderen zu wenig wahrgenommen wird

25/Red Chestnut

weil man eigene Bedürfnisse aus Hilfsbereitschaft zurückstellt

31/Vervain

fühlt sich ungerecht behandelt

38/Willow

fühlt sich als Opfer, grollt

 

beeinflussbar:

Fremdeinflüsse abschirmen

4/Centaury

wenn man von anderen energetisch ausgesaugt wird, weil man ihnen zu Diensten sein will

lernen, Nein zu sagen

Schutz von innen, damit eigene Energie nicht mehr zu anderen Menschen fließt (selbst erzeugte Löcher in der Aura)

5/Cerato

sucht Ratgeber

28/Scleranthus

ist unentschlossen, fragt aber nicht um Rat

33/Walnut

ist leicht zu beeinflussen

dickes Fell, angefutterte Schutzschicht als Abgrenzung

Schutz von außen: fremder Energie, fremdem „Schmutz“ wird der Eintritt verwehrt (durch Löcher in der Aura)

 

4 + 33 =

wichtige Kombination für Helfer:

Therapeuten, Lebensberater, Astrologen …

 

zuhören und helfen

4/Centaury

Man ist die Zeilscheibe negativer Energie,

wenn man anderen signalisiert,

dass sie ihre Sorgen bei einem abladen können und dass man stets als Helfer zur Stelle ist.

14/Heather

kann gut zuhören, lässt sich aber weder „zumüllen“ noch ausnutzen

kann Nein sagen, wenn jemand ununterbrochen und egoistisch von seinen Sorgen erzählt

8/Chicory

im positiven Potenzial:

ist uneigennützig bereit zu helfen

 

eigene Bedürfnisse vernachlässigen

4/Centaury

um anderen zu dienen

9/Clematis

weil man seine Zeit verträumt

16/Honeysuckle

weil man Trübsal bläst, trauert,

in der Vergangenheit festhängt

22/Oak

um seine vermeintliche Pflicht zu erfüllen

25/Red Chestnut

aus Fürsorge für andere

27/Rock Water

übergroße Selbstdisziplin

31/Vervain

weil man sich stark für etwas einsetzt

37/Wild Rose

 

man lässt man sich gehen, weil der Lebensmut fehlt

 

Ja-Sager 1/Agrimony

frisbee R

4/Centaury

Neinsagen will gelernt sein.

 

blume des Lebens bunt 06-06-17

5/Cerato

Spiritualität

kann man fördern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man unterscheidet bei 5/Cerato:

 

 

gesprächig

5/Cerato

fragt viel, um sich zu informieren

14/Heather

redet viel, um im Mittelpunkt zu stehen

 

 

unsicher, ratlos

kann sich nicht entscheiden

5/Cerato

vertraut der eigenen Urteilsfähigkeit nicht und fragt: „Was würdest du tun?“

19/Larch

weil man zu wenig Selbstvertrauen hat

kann nicht zu einer Entscheidung stehen

28/Scleranthus

ist bei zwei Möglichkeiten hin- und hergerissen (Gefühl/Verstand)

fragt sich: „Soll ich dies oder das tun?“

36/Wild Oat

bei vielen Wahlmöglichkeiten, auch: Lebensweg, Aufgabe, Beruf

fragt sich: „Was ist, wenn ich das Falsche wähle?“

 

 

anhänglich, aufdringlich, allein sein, Heimweh

5/Cerato

ist ohne Bezugsperson hilflos

sucht

weint

8/Chicory

bemuttert andere

macht Theater, quengelt

schreit unverhältnismäßig

will alles unter Kontrolle haben

14/Heather

klammert, hängt am Rockzipfel

will beachtet werden

16/Honeysuckle

bei veränderten Umständen, z. B. Umzug, Tiere im Tierheim oder beim neuen Besitzer

25/Red Chestnut

macht sich ständig Sorgen um andere

 

 

Zweifel

5/Cerato

an sich selbst, am eigenen Urteilsvermögen

12/Gentian

an äußeren Umständen, Pessimismus

19/Larch

man rechnet mit Misserfolg, weil man sich für unfähig hält

28/Scleranthus

ob man sich für das Richtige entschieden hat

 

beeinflussbar

5/Cerato

fragt viele Leute um Rat

33/Walnut

lässt sich leicht von seiner Meinung abbringen

 

beratungsresistent,

nimmt keinen Rat an

5/Cerato

fragt immer weiter

32/Vine

glaubt, selbst alles zu wissen

 

Kreativität

5/Cerato

Inspiration, Intuition, Eingebungen

9/Clematis

Tagträumerei

Fantasie, die zur Vision wird (positives Potenzial)

 

 

Übersinnliches

5/Cerato

Hellsicht, weil man Anschluss an die göttliche Quelle hat (positives Potenzial)

2/Aspen

Vorahnungen, Gespür für Trends, „gute Nase“ (positives Potenzial)

7/Chestnut Bud

Telepathie durch geschärfte Sinne (positives Potenzial)

 

voraussehen

5/Cerato

weise Voraussicht

8/Chicory

vorausberechnen

Gespür für Manipulation

 

Entscheidungen treffen

5/Cerato

intuitiv, „aus dem Bauch heraus“

weise, auch unter Zeitdruck (angeborenes Wissen, das die Seele mitbringt)

8/Chicory

kalt und berechnend

fällt rationale Entscheidung nach einer Kosten-Nutzen-Rechnung

20/Mimulus

will Risiken vermeiden und entscheidet sich aus Angst für die vermeintlich sichere Variante

28/Scleranthus

tut sich schwer, sich zwischen 2 Möglichkeiten zu entscheiden

36/Wild Oat

hat bei vielen Möglichkeiten die Qual der Wahl

 

Selbstwertgefühl   4/Centaury

 

 

 

Ja-Sager 1/Agrimony

 

 

 

 

 

 

Man unterscheidet bei 6/Cherry Plum:

 

 

Kontrollverlust

die Beherrschung verlieren

6/Cherry Plum

befürchtet, gleich etwas Schlimmes zu tun, will das aber nicht

15/Holly

ausrasten aus Wut, Ärger, Eifersucht usw.

18/Impatiens

ausrasten aus Ungeduld: „Nun mach schon!“

32/Vine

durchdrehen, weil andere nicht gehorchen oder man etwas nicht bekommt, das man unbedingt haben wollte

 

sich aufregen

ausrasten, Tobsuchtsanfall

6/Cherry Plum

weil man unter Druck steht, „Dampfkessel“

8/Chicory

weil man nicht erreichen kann, was man wollte (durch Manipulation)

15/Holly

aggressiv, wütend, Eifersucht, Hass usw.

18/Impatiens

weil etwas zu langsam geht,

unter Zeitdruck „aus der Haut fahren“

25/Red Chestnut

aus Angst um andere

26/Rock Rose

in Panik

31/Vervain

weil andere „zu dumm“ sind, sich überzeugen zu lassen

32/Vine

weil man sich überlegen fühlen will:

Untergebene „zusammenstauchen“

38/Willow

weil man sich als Opfer der Umstände fühlt

30/Sweet Chestnut

weil man durch private oder geschäftliche Katastrophen stark unter Druck steht und nicht ein noch aus weiß

 

Wut

6/Cherry Plum

unkontrollierter Frust, „Wut im Bauch“,

Kurzschlusshandlung

12/Gentian, 38/Willow

aus Enttäuschung

19/Larch

auf sich selbst, aus Minderwertigkeitsgefühl

4/Centaury

weil man wieder nicht Nein sagen konnte

15/Holly

Aggressivität, Liebe fehlt

regt sich über Kleinigkeiten auf

18/Impatiens

aus Ungeduld ausrasten

32/Vine

will mit Gewalt seinen Willen durchsetzen

31/Vervain

wenn andere sich nicht überzeugen lassen wollen

 

 

Selbstmord

6/Cherry Plum

ungeplant, Kurzschlusshandlung

8/Chicory

mit Taktik so geplant, dass man davonkommt

9/Clematis

Selbstmordabsichten,

weil im Jenseits alles besser zu sein scheint

37/Wild Rose

Selbstmordgefährdung,

wenn man zu nichts mehr Lust hat oder die Lebensumstände zu schwierig geworden sind

1/Agrimony

weil verfremdete Darstellung in sozialen Netzwerken nicht gelungen ist und man zu wenig Anerkennung findet

30/Sweet Chestnut

weiß nicht ein noch aus und fühlt sich von allen verlassen, neigt aber nicht zu Selbstmord

 

Zwangsverhalten

6/Cherry Plum

fehlende Selbstkontrolle,

zum Beispiel: „muss“ ständig nach einer Zigarette greifen, sich kratzen, an den Fingernägeln kauen usw.

10/Crab Apple

Putz- und Waschzwang (alles muss blitzsauber sein, Ekel vor Türklinken, häufiges Duschen und Händewaschen …)

27/Rock Water

zwanghaftes Ritual,

zum Beispiel: „darf“ nicht auf die weißen Striche eines Zebrastreifens treten

35/White Chestnut

hat nichts anderes mehr im Kopf, als sich auf seinen Zwang zu konzentrieren

31/Vervain

krampfhaft

24/Pine

schämit sich für sein Verhalten

kissen R

6/Cherry Plum

Es ist KEINE gute Idee,

aus Wut auf ein Kissen

einzuschlagen,

um Dampf abzulassen.

Dem negativen Gefühl

würde dadurch zugestimmt

(Gewalt ist immer negativ!).

 

Brille R

7/Chestnut Bud

kann helfen,

die Sinnesorgane zu stärken,

genauer hinzusehen,

hinzuhören …

 

 

 

 

 

Aggression 3/Beech

 

 

Schmerzen 1/Agrimony

 

 

Angst durchzudrehen 2/Aspen

 

 

Juckreiz 1/Agrimony

 

 

Man unterscheidet bei 7/Chestnut Bud:

 

 

ablenkbar 1/Agrimony

 

 

Stress, Überforderung 11/Elm

 

 

wiederkehrende Probleme

7/Chestnut Bud

unregelmäßig wiederkehrend

35/White Chestnut

in gleichen Abständen (periodisch) wiederkehrend

 

 

schnell sprechen

7/Chestnut Bud

überschlägt sich beim Sprechen,

weil mit den Gedanken woanders

18/Impatiens

ist mit den Gedanken schon weiter

ist bei allem hektisch

 

Arbeit aufschieben

7/Chestnut Bud

 

17/Hornbeam

bis zum letztmöglichen Termin, weil angenehmere Arbeit angeblich wichtiger ist

die Arbeit liegt wie ein Berg vor einem, man mag wegen geistiger Überforderung morgens gar nicht aufstehen (17/Hornbeam, 37/Wild Rose)

 

Schwäche der Sinnesorgane

7/Chestnut Bud

9/Clematis

gestörte Wahrnehmung (sehen, hören usw.)

weil man nach innen gerichtet lebt und der Umwelt zu wenig Aufmerksamkeit schenkt

 

 

 

 

 

Man unterscheidet bei 8/Chicory:

 

 

manipulieren

8/Chicory

manipuliert aus Berechnung, Taktik

gibt, um geliebt zu werden

14/Heather

manipuliert, um beachtet zu werden

nimmt, um geliebt zu werden

 

 

überfürsorglich, Helfersyndrom

8/Chicory

will seine Lieben immer um sich haben

kontrolliert

manipuliert, mischt sich in alles ein

glaubt, sich die Liebe der anderen verdienen zu müssen

will den Lebensweg anderer bestimmen

25/Red Chestnut

sorgt sich zu sehr um das Wohl anderer

ist immer bereit zu helfen und vergisst dabei das eigene Wohl

31/Vervain

will anderen seine Ratschläge aufdrängen

 

Machtansprüche

8/Chicory

man will andere Lebewesen so lenken, dass man davon profitiert (Manipulation)

zieht im Hintergrund die Fäden

will die Welt nach seiner Vorstellung formen, auf diplomatische Weise oder mit Lügen

terrorisiert mit Erpressung

andere haben die Wahl: entweder gehorchen oder die Konsequenzen tragen

32/Vine

offensichtliche Machtansprüche

will herrschen

hat die Macht (Körperkraft, hohe Stellung)

terrorisiert mit Macht

lässt anderen keine Wahl

15/Holly

aggressiv, mit Gewalt

Schläge, Waffen, auch: verbale Gewalt

4/Centaury

überlässt anderen die Macht, duckt sich

20/Mimulus

hat Angst vor der Macht anderer

 

unterdrücken

 

8/Chicory

unterdrückt andere,

um sich selbst zu bereichern

32/Vine

unterdrückt andere, ist herrisch, Zwang

4/Centaury

fühlt sich unterdrückt, setzt keine Grenzen

6/Cherry Plum

fühlt sich durch Belastungen unter Druck,

könnte gleich explodieren

1/Agrimony

unterdrückt seinen Kummer

27/Rock Water

unterdrückt eigene Bedürfnisse

 

im Mittelpunkt stehen

egoistisch/egozentrisch

 

8/Chicory

durch Taktik

Egoismus zur Selbsterhaltung

will für sich selbst das Meiste und Beste

nutzt andere aus

14/Heather

durch Aufdringlichkeit

Egozentrik

sieht nur sich selbst

hat kein Einfühlungsvermögen

redet über sich und kann nicht zuhören

stellt sich selbst in den Mittelpunkt

32/Vine

hält sich für den Größten

beansprucht Macht

 

 

Vorwürfe machen

jemanden anklagen

8/Chicory

Schuldgefühle erzeugen, um mehr beachtet zu werden

wenn die anderen eigene Wünsche äußern

gibt Schwäche nicht zu, sucht einen Sündenbock oder eine Ausrede

25/Red Chestnut

wenn eine überbehütete Person nicht gehorcht, z. B. bei einer Reise nicht anruft

38/Willow

gibt anderen die Schuld

beklagt sich über die Ungerechtigkeit der Welt, fühlt sich als Opfer der Umstände oder des Schicksals

24/Pine

Selbstvorwürfe: sich schuldig fühlen

31/Vervain

positiv: aus Gerechtigkeitsgefühl

 

nachtragend

8/Chicory

um Schuldgefühle zu erzeugen

15/Holly

aus Bosheit, Rache

38/Willow

will nicht verzeihen

 

einsam

8/Chicory

weil man zu viel erwartet und Helfer mit Schuldgefühlen belastet hat

9/Clematis

weil man sich von der Welt zurückzieht

14/Heather

weil man egozentrisch und aufdringlich ist, klammert

einsam trotz vieler virtueller Kontakte

16/Honeysuckle

weil man jemanden verloren hat

und an der Vergangenheit festhält

30/Sweet Chestnut

weil man viele Schicksalsschläge erlitten hat

und glaubt, dass es nicht besser wird

34/Water Violet

ist aus Stolz, Überheblichkeit gern allein

kommt mit „niederen“ anderen nicht klar

 

Mitleid

8/Chicory

Mitleidsmasche, um etwas zu erreichen („Nimm Rücksicht auf mich!“)

Mitleid vortäuschen, um etwas zu erreichen

in Selbstmitleid baden

14/Heather

kennt nur Selbstmitleid

erwartet Mitleid, fordert Hilfe

(Heather im positiven Potenzial: Mitfühlen, Empathie)

15/Holly

ist hartherzig

25/Red Chestnut

leidet mit anderen, sorgt sich sehr um sie

(Red Chestnut im positiven Potenzial: Mitgefühl, ohne zu leiden und sich zu schaden)

32/Vine

kann sich nicht einfühlen, kopfgesteuert, Empathie fehlt

38/Willow

Selbstmitleid, Opferhaltung: die anderen sind an allem schuld

 

Krankheitsgewinn

8/Chicory

will versorgt werden

9/Clematis

Flucht aus der Realität in die Krankheit

kein Interesse am Gesundwerden

 

loslassen

8/Chicory

kann nicht: will alles unter Kontrolle haben

16/Honeysuckle

will Altes nicht loslassen

25/Red Chestnut

übertriebene Fürsorge

 

Dankbarkeit

8/Chicory

 

 

8/Chicory

 

 

16/Honeysuckle

34/Water Violet

erwartet Dankbarkeit, eine Gegenleistung

 

im positiven Potenzial:

hilft aus Dankbarkeit, aber ohne das Gefühl einer Verpflichtung (z. B. den alt gewordenen Eltern)

dankbar für etwas Vergangenes

Demut gegenüber dem Leben

 

Liebe

8/Chicory

mit Berechnung: „liebt“ nur, um Vorteile zu haben

macht Vorwürfe, wenn die Rechnung nicht aufgeht: „Das ist nun der Dank!“

15/Holly

im positiven Potenzial: reine Liebe

25/Red Chestnut

überaus behütend, macht sich Sorgen („Ruf an, wenn du angekommen bist!“)

 

therapieresistent

8/Chicory

weil die Krankheit Vorteile bringt

12/Gentian

Vertrauen fehlt

erwartet Fehlschlag

13/Gorse

hat die Hoffnung auf Besserung verloren

15/Holly

fühlt sich bei einer Diagnose angegriffen

kann in Verbindung mit 36/Wild Oat den Durchbruch schaffen

37/Wild Rose

hat sich aufgegeben, Lebensmut fehlt

 

verführen

8/Chicory

mit falschen Versprechungen, um einen Vorteil daraus zu ziehen

31/Vervain

durch böse Worte, missionarisch

33/Walnut

sich leicht verführen lassen

 

Narzissmus

8/Chicory

nutzt andere aus

14/Heather

Egozentrik

15/Holly

man tritt andere mit Füßen

fühlt sich bei der Diagnose angegriffen

19/Larch

man braucht Anerkennung

32/Vine

man hält sich für den Größten

 

Ja-Sager 1/Agrimony

 

 

 

verborgene Gefühle, lügt 1/Agrimony

 

 

 

höflich 1/Agrimony

 

 

Selbstmord 6/Cherry Plum

 

 

anhänglich 5/Cerato

 

 

suchtgefährdet → 1/Agrimony

 

empfindlich

fühlt sich schnell angegriffen

ist schnell beleidigt 3/Beech

 

zu kurz kommen 4/Centaury

 

macht sich Sorgen 1/Agrimony

vogel behütet Kleine R

Wenn Mama ihre Kleinen

immer unter ihren Fittichen

behalten möchte,

tut ihr 8/Chicory oder

25/Red Chestnut gut.

 

Traumstrand R

9/Clematis

Träume sind wichtig,

eine Vorstufe der Wirklichkeit –

aber nur,

wenn man aus ihnen erwacht

und etwas daraus macht.

 

 

 

Man unterscheidet bei 9/Clematis:

 

 

träumen

9/Clematis

von der Zukunft, Traumschlösser bauen

Sehnsucht nach der Zukunft

16/Honeysuckle

Träumen von der Vergangenheit

Sehnsucht nach der Vergangenheit

 

 

Interesselosigkeit

9/Clematis

verträumt

kann sich nicht konzentrieren

16/Honeysuckle

lebt in der Vergangenheit

17/Hornbeam

kommt nicht in Gang

Morgenmuffel

scheut den Berg Arbeit, der bevorsteht

23/Olive

will nur noch schlafen, erschöpft

29/Star of Bethlehem

handlungsunfähig durch Trauma

30/Sweet Chestnut

tiefe Nacht der Seele

handlungsunfähig nach schlimmen Erfahrungen, hat viel durchgemacht

37/Wild Rose

Resignation

Apathie

handlungsunfähig durch Lebensüberdruss

 

 

Rückzug

9/Clematis

aus Träumerei

als Krankheitsgewinn ( 8/Chicory: aus Berechung)

19/Larch

aus mangelndem Selbstbewusstsein

Mauerblümchen

34/Water Violet

aus Bescheidenheit (positives Potenzial)

hält sich gern im Hintergrund auf

 

 

müde

9/Clematis

schläfrig

weggetreten

verträumt

mag morgens nicht aufstehen

17/Hornbeam

antriebslos, aber arbeitsfähig, wenn der Anfang gemacht ist

22/Oak

ist nach Pflichterfüllung zu nichts mehr imstande

23/Olive

körperlich und geistig am Ende

kann nicht mehr arbeiten, weil alle Kraft aufgebraucht ist

will nur noch schlafen

37/Wild Rose

kann sich zu nichts mehr aufraffen

hängt nur noch herum

 

nicht im Hier und Jetzt sein

9/Clematis

mit den Gedanken in der Zukunft

16/Honeysuckle

mit den Gedanken in der Vergangenheit

29/Star of Bethlehem

nach einem Trauma

33/Walnut

Angst vor einem Neubeginn

35/White Chestnut

grübeln, geistig abwesend sein

 

 

grübeln

9/Clematis

über die Zukunft

16/Honeysuckle

über die Vergangenheit

24/Pine

über Schuldgefühle

35/White Chestnut

über Alltagsprobleme: Gedanken drehen sich im Kreis

 

 

Stress, Überforderung 11/Elm

 

 

suchtgefährdet 1/Agrimony

 

 

Selbstmord 6/Cherry Plum, 37/Wild Rose

 

Schwäche der Sinnesorgane 7/Chestnut Bud

 

 

 

 

 

Man unterscheidet bei 10/Crab Apple: